Steuervorteil für E-Autos und E-Bikes ab 2019

0,5 Prozent-Regelung für Firmenwagen beschlossen

Am 07.11.18 hat der Bundestag die hälftige Besteuerung von Elektroautos und Plug-In-Hybridfahrzeugen beschlossen und treibt die steuerliche Förderung weiter voran.

Anstelle der bekannten 1%-Regelung werden Elektroautos und Plug-In-Hybride die ab dem 01.01.2019 angeschafft werden, nur mit 0,5% des Bruttolistenpreises besteuert. Dies gilt für vom Unternehmer selbst genutzte als auch für an Mitarbeiter überlassene PKW.

Diese Neuregelung ist erst einmal zeitlich begrenzt und ist vorgesehen für reine Elektroautos und Plug-in-Hybridfahrzeuge, die bis zum 31. Dezember 2021 gekauft oder geleast werden.

Plug-In-Hybride müssen die Voraussetzungen des § 3 Absatz 2 Nummer 1 oder 2 des Elektromobilitätsgesetzes erfüllen. Das bedeutet, dass das Fahrzeug

1. eine Kohlendioxidemission von höchstens 50 Gramm je gefahrenen Kilometer hat oder
2. dessen Reichweite unter ausschließlicher Nutzung der elektrischen Antriebsmaschine mindestens 40 Kilometer beträgt.

E-Bikes und Fahrräder

Wer auch seinen Mitarbeitern was Gutes tun möchte, überlässt ab dem 01.01.19 ein E-Bikes oder Fahrrad zur privaten Nutzung. Dies bleibt zukünftig steuerbefreit. Die bisherige 1%-Regelung entfällt.

Zustimmung vom Bundesrat erwartet

Zur Wirksamkeit der vom Bundestag beschlossenen Gesetzesänderung bedarf es der Zustimmung vom Bundesrat. Diese wird am 23. November 2018 erwartet.Übrigens: Reine Elektrofahrzeuge (keine Hybridmodelle) werden bei Erstzulassung bis Ende 2020 zudem für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit.